Interview mit Thomas Alexander Bayer

487


Name
Thomas Alexander Bayer

Autoren-Steckbrief
Ich heiße Thomas und bin 31 Jahre alt. In den letzten drei Jahren habe ich mich sehr mit dem Thema “Konzentration steigern und mehr Vitalität” befasst.
Das Ganze begann eigentlich damit, dass ich auf der Suche nach natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln für den Muskelaufbau war. Für Ausdauersport sowie für das Krafttraining suchte ich nach guten Proteinpulvern und anderen hilfreichen Dingen, wie z.B. Creatin. Von da an, hat mich das Angebot jedoch so sehr interessiert, dass ich mich weiteren Mitteln wie Maca, Ginkgo, Rosenwurz und vielem mehr zugewandt habe. Immer mehr habe ich besonders darauf wert gelegt, welches Nahrungsergänzungsmittel auch außerhalb vom Sport besonders gut für die (mentale) Leistungsfähigkeit ist. Nun betreibe ich den Blog (http://vitamin3.de) und schildere alle meine Erfahrungsberichte hierzu ausführlich. Zusätzlich habe ich noch zwei eBooks herausgebracht, wo ich die ganzen Infos strukturiert herüberbringe.

Bisher erschienene Bücher auflisten
Natürliche Wachmacher (2017)
5 Punkte für mehr Energie (2017)  (kostenloses eBook)

Woher nimmst du deine Motivation zum Schreiben? Was treibt dich an?
Um ehrlich zu sein, macht mir das Schreiben an sich, gar nicht die eigentliche Freude. Ich bin definitiv nicht gerade langsam oder träge wenn es darum geht, längere Texte zu verfassen. Aber meine Leidenschaft ist es auch nicht. Die Beschäftigung mit den Themen Konzentration, Motivation und Charakterentwicklung ist jedoch eine meiner Leidenschaften. Ich habe in den letzten Jahren meine Konzentration wirklich stark verbessert und das, obwohl ich nun in einem Alter bin, in dem viele sagen, dass es eigentlich mit der Gedächtnisleistung und Aufnahmefähigkeit eher langsam wieder in einen negativen Trend geht.

Ich ziehe meine Motivation also vielmehr aus der eigentlichen Vermittlung von Informationen und Erfahrungswerten. Da ich auch selbst Fotografie und Videos produziere, werde ich nach und nach auch diese Medien einsetzen um meine Infos zu verbreiten.
Natürlich werde ich aber das Schreiben dennoch nie aufgeben: Gerade im Sektor von Ratgebern, ist schriftliches Wissen immer Gold wert. Nur hier kann man z.B. Wissenslücken nochmal schnell nachschlagen und Texte in ihrem Zusammenhang erkennen. Das ist bei Videos und Bildern deutlich schwieriger – hier überwiegen die Schauwerte.

Wie entstehen die Ideen zu deinen Büchern?
Da ich über Ratgeber bzw. Fachthemen schreibe, gibt es bei mir keinen Moment, in dem ich mich in eine Art kreative Phase begeben müsste, um Inhalte für mein Buch zu finden. Ich orientiere mich vielmehr daran, welche Methoden, Nahrungsmittel und wissenschaftlichen Erkenntnisse gerade im Kommen sind und mache dann erst einmal Nachforschungen und Selbst-Tests. Anschließend schreibe ich entweder Blogartikel oder entwerfe eBooks.

Gibt es Gemeinsamkeiten oder Unterschiede in deinen Büchern?
Bisher habe ich nur zwei Titel herausgebracht: Das eine ist das “große” Werk, welches etwas kostet, aber deutlich ausführlicher ist. Mein “kleines” eBook hingegen ist kostenlos und gibt es unter ( http://vitamin3.de/konzentration-steigern) nach einer Eintragung in den Newsletter.
Beide drehen sich um das selbe Thema, jedoch gibt das kostenlose eBook nur einen Einstieg in die Themenwelt, während mein echtes eBook deutlich mehr in die Tiefe geht.

In welchem Genre bist du zu Hause?
Ratgeber im Gesundheits- und/oder Lernbereich

Wann kannst du am besten schreiben?
Ganz unregelmäßig! Ich schreibe am liebsten in der Nacht 🙂
Da ich mich mit dem Thema Konzentration beschäftige, muss ich jedoch auch sagen, dass ich mich theoretisch zu jeder Tag- oder Nachtzeit in die Schreibtätigkeit einfinden kann. Aber am “natürlichsten” und leichtgängigsten fließen mir die Texte ab Abend oder in der Nacht von der Hand.

Warum sollten die LeserInnen ausgerechnet deine Werke lesen?
Ich habe mich in den letzten Jahren wirklich extrem viel mit Ernährung und Nahrungsergänzungsmitteln befasst und gebe meine Erfahrungsberichte gerne weiter. Dabei versuche ich, so objektiv wie möglich zu bleiben und verlinke auch immer zu den aktuellsten Studien in meinen Artikeln.

Was sind deine Lieblingsbücher? Was magst du absolut gar nicht?
Lieblingsbücher:
– Diverse Bücher von Tony Robbins
– Die 4 Stunden Woche von Tim Ferris
Anti-Bücher:
Kann ich so nicht sagen, da ich momentan eher die Werke lese, von denen ich glaube, dass sie mich weiterbringe, was Wissen anbetrifft. Meistens tun sie das auch 😀

Mit welchem deiner Protagonisten oder mit welchem anderen Autor würdest du gerne mal einen Kaffee trinken gehen?
Suzanne Collins, da ich Science Fiction mag und auch die Tribute von Panem.
Ansonsten natürlich auch gerne mit Tim Ferris oder Tony Robbins

Was war der lustigste Fehler in deinen Büchern?
Ich hatte eine Menge Rechtschreibfehler, die mir erst bei der Drittkorrektur aufgefallen sind, aber ich glaube, nen ganz peinliches Ding war nicht dabei ;-D Schade eigentlich, sonst hätte ich es gerne hier verraten!

Dein Lieblingsspruch / Motto / Lebensweisheit?
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Deine Chance! Was wolltest du den LeserInnen schon immer mal mitteilen?
Eine gute Körperfunktion inklusive gutem Gedächtnis und einer guten Konzentration ist kein Zufall! Und es ist auch alles andere als teuer, sich in einen guten Zustand zu bringen!
Bevor man auch nur einen Cent für Nahrungsergänzungsmittel ausgibt, sollte man erst einmal alle Schadstoffe aus seinem Leben entfernen: Tabak, schlechte Fette, zu viel Zucker, künstliche Süßstoffe etc.! Wer z.B. konsequent mal eine Woche ohne Zucker lebt, wird direkt Unterschiede feststellen!
Man kann auf jeden Fall sich so vital wie nie fühlen, ohne dabei mehr Geld für Ernährung oder Nahrungsergänzungsmittel auszugeben, wie früher! Aber man muss konsequent sein und Versuchungen widerstehen können!

Liste hier auf, wo man dich im Netz antrifft (Webseite, Facebook, Twitter, YouTube, …)*
Website
Kostenloses eBook zum Thema Konzentration steigern
Facebook
Instagram



KOMMENTARE

    Comments are closed.