“Werke eines großen Meisters” von Bernd B.Badura

883
“Werke eines großen Meisters” von Bernd B.Badura
Erschienen am:
Autor: Bernd B.Badura
“Werke eines großen Meisters” von Bernd B.Badura 978-3944896519
5 Werke eines großen Meisters von Bernd B. Badura ist ein verträumtes, leichtes Buch, das jedem, der es liest, ein Lächeln auf sein Gesicht zaubert! Werke eines großen Meisters von Bernd B. Badura ist ein verträumtes, leichtes Buch, das jedem, der es liest, ein Lächeln auf sein Gesicht zaubert! https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Werke eines großen Meisters ist ein zauberhafter Kurzgeschichtenerzählroman.

Story:
In einer kleinen Bibliothek in einem fast vergessenen Winkel des Traumlandes lebt der verträumte, etwas gemütliche und sehr liebenswürdige Schapo Klack. Als er mal wieder eines seiner geliebten Bücher beendet hat, entdeckt er verwundert eines, das er bis zu dem Tag noch nie gesehen hat. Ein wunderschönes Buch mit dem Titel "Werke eines großen Meisters". Mit noch wachsender Verwunderung bemerkt er, dass darin nicht nur seine Bibliothek, sondern auch er selbst und das, was er gerade tut, dort nieder geschrieben steht. Gerade als er sich in dieses faszinierende Buch vertiefen will, erhält er von Morpheus, dem weisen Herrscher des Traumlandes, den Auftrag, was das zarte Band zwischen Traumwelt und Realität verändert hat und macht sich auf eine aufregende Reise in die Realität.

Kritik:
Werke eines großen Meisters ist mein unumstrittenes Lieblingsbuch.Ich finde es einfach erfrischend, dass zur Abwechslung mal kein strahlender Ritter mit wallendem Haar auf einem weißen Ross der Hauptcharakter ist. Im Gegenteil. Schapo Klack ist ein verträumter Mann, der ständig dabei erwischt wird, wie er sich in ein Buch vertieft und der eigentlich sogar schon fast missmutig Morpheus' Mission annimmt.Was mir sonst noch besonders gut gefällt sind die in die Hauptgeschichte eingebundenen Kurzgeschichten. Beim kompletten Durchlesen des Buches bringen sie viel Abwechslung und wenn ich nicht viel Zeit habe, schlage ich nur Seite 181 auf und lese meine Lieblingsgeschichte, in der wir erfahren, was damals geschah, als sich die Menschen einmal zu sehr über die Jahreszeiten beschweren.Ich habe das Buch nun schon 9 Mal gelesen und die besagte Kurzgeschichte so oft, dass ich sie auswendig aufsagen kann, aber das Buch wird nie langweilig und mir fällt immer wieder etwas Neues ins Auge, das mir vorher noch nie aufgefallen war.

Fazit:
Werke eines großen Meisters von Bernd B. Badura ist ein verträumtes, leichtes Buch, das jedem, der es liest, ein Lächeln auf sein Gesicht zaubert!

· · · ·


KOMMENTARE