“Bis(s) zum Morgengrauen” von Stephenie Meyer

2410
“Bis(s) zum Morgengrauen” von Stephenie Meyer
Erschienen am:
Autor: Stephenie Meyer
“Bis(s) zum Morgengrauen” von Stephenie Meyer 978-3551581495
5 Stephenie Meyer hat mit "Bis(s) zum Morgengrauen" einen tollen Roman geschaffen, der unter die Haut geht. Stephenie Meyer hat mit "Bis(s) zum Morgengrauen" einen tollen Roman geschaffen, der unter die Haut geht. https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Bella zieht in eine neue Stadt und lernt dort einen rätselhaften Jungen kennen und erlebt die außergewöhnlichste Zeit ihres bisherigen jungen Lebens.

Story:
Bella Swan zieht in das verregnete Forx zu ihrem Vater Charlie, um ihrer Mutter Renee mehr Zeit für sich und ihrem neuen Mann zu geben. In Forx lernt sie schnell neue Freunde kennen. Dazu gehören auch Jungs, die Bella ohne ihr Bemerken umwerben. Ein Junge jedoch sticht ihr ins Auge: der gutaussehende, mysteriöse und seltsame Edward. Als sie sich näher kommen, wird sie jedoch immer mistrauischer und beginnt Nachforschungen über alte Legenden zu führen. Dabei entdeckt sie, was Edward wirklich ist.

Kritik:
Wer auf Fantasy-Romane inkl. Lovestory steht, kommt hier komplett auf seine Kosten. Das Buch ist leicht zu lesen. Dadurch fängt es den Leser regelrecht ein, sodass man schlecht wieder aufhören kann. Ich persönlich habe das Buch bereits dreimal gelesen. Die Charaktere sind so lebendig, dass man das Gefühl hat, wirklich mitten im Geschehen zu sein. Bella ist das "Mädchen von nebenan": keine Schönheit, keine Streberin, einfach normal, weshalb es auch so leicht ist, sich mit Ihr zu identifizieren. Edward dagegen ist der Mädchentraum, bis auf die Tatsache natürlich, dass er ein Vampir ist. Er gibt sich geheimnisvoll und verschlossen, ohne jedoch den geringsten Zweifel an seinen Gefühlen zu Bella lassen (unterschwellig natürlich). Und welche Frau liebt nicht zumindest ein bisschen das Geheimnisvolle? Ich kann das Buch jedem empfehlen, der auf Vampiere oder auf Fantasy-und Mystery-Romane steht. Noch dazu, da man das Abenteuer mit drei weiteren Büchern verlängern kann.

Fazit:
Stephenie Meyer hat mit "Bis(s) zum Morgengrauen" einen tollen Roman geschaffen, der unter die Haut geht.

· · · · · ·


KOMMENTARE

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.