“Refugium” von Sylvia Kaml

1685
“Refugium” von Sylvia Kaml
Erschienen am: 14/12/2014
Autor: Sylvia Kaml
“Refugium” von Sylvia Kaml 978-0692351611
5 "Refugium" von Sylvia Kaml bietet Gesellschaftskritik in Form eines Fantasyromans, der überzeugt. Unbedingt lesen! "Refugium" von Sylvia Kaml bietet Gesellschaftskritik in Form eines Fantasyromans, der überzeugt. Unbedingt lesen! https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115{785bfdf49e86536788330047f80cb8ba23009dafecd90cf4d520cfd8002115b0}; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Im Jahr 2202 bewohnt die Menschheit lediglich ein Refugium in Afrika, da der Rest der Erde durch einen gewaltigen Krieg mit genmanipulierten Soldaten zerstört wurde. Um den Weltfrieden zu wahren, sollen die Erben dieser Gene erkenntlich und unschädlich gemacht werden.

Story:
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115{785bfdf49e86536788330047f80cb8ba23009dafecd90cf4d520cfd8002115b0}; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Wir schreiben das Jahr 2202 und die Welt hat einen schlimmen Krieg erlebt, der mit genmanipulierten Soldatengeführt wurde. Nur mit Mühe konnte der Weltfrieden wiedererlangt werden und nur ein Refugium in Afrika ist noch bewohnbar. Die Regierung möchte diesen Weltfrieden mit allen Mitteln wahren und lässt daher sämtliche Erben der manipulierten Gene ausfindig machen und mit einem Tattoo brandmarken. Es beginnt mit dem Verbot, Kinder zu kriegen, doch wird schon bald zum Kampf auf Leben und Tod.

Kritik:
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115{785bfdf49e86536788330047f80cb8ba23009dafecd90cf4d520cfd8002115b0}; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

„Refugium“ von Sylvia Kaml ist ein gut durchdachter und geradezu gesellschaftskritischer Roman, der nicht nur von Jugendlichen, sondern auch von Erwachsenen gelesen werden sollte. Trotz der „fantastischen“ Elemente in Form der genmanipulierten Fähigkeiten der sieben Protagonisten (was mich persönlich zunächst an X-Man denken ließ) bleibt der Roman in sich schlüssig und logisch.

Der Roman ist leicht zu lesen, man kommt gut hinein und bleibt gefangen. Auch die verschiedenen Charaktere sind gut ausgebaut und in sich nachvollziehbar.

Ein Satz ist mir besonders im Gedächtnis geblieben: „Das Wohl aller ist der Frieden“, erklärte Scan. „Doch Frieden erreicht man nicht durch Einschränkung von individuellen Rechten. Das ist es, was zu Revolten und Kriegen führen wird.“

Dieses Buch regt zum Nachdenken an. Wie weit darf die Regierung eingreifen, um den Frieden zu wahren? Was heißt Frieden überhaupt? Und was passiert, wenn Einzelne ohne wirklichen Grund zur Wahrung des Friedens leiden?

Ohne Zweifel bin ich von dem Buch begeistert und gebe Sylvia Kaml hiermit die Höchstpunktzahl mit 5 Sternen. Großartig und lesenswert.

Fazit:
"Refugium" von Sylvia Kaml bietet Gesellschaftskritik in Form eines Fantasyromans, der überzeugt. Unbedingt lesen!

· · · ·


KOMMENTARE

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.