“Miezen-Minna” von Bianka Tewes

1584
“Miezen-Minna” von Bianka Tewes
Erschienen am: 03/12/2013
Autor: Bianka Tewes
“Miezen-Minna” von Bianka Tewes 978-3732291823
5 "Miezen-Minna" von Bianka Tewes ist ein wirklich unterhaltsames und lesenswertes Buch - nach der Lektüre wird wohl jeder über die Anschaffung eines Stubentigers nachdenken. "Miezen-Minna" von Bianka Tewes ist ein wirklich unterhaltsames und lesenswertes Buch - nach der Lektüre wird wohl jeder über die Anschaffung eines https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Bianka Tewes schreibt in "Miezen-Minna" mit Witz und Esprit über den alltäglichen Irrsinn mit ihren drei Katzen.

Story:
„Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal“. Ein Satz, den Tierhalter dieser Gattungen sehr wahrscheinlich ohne zu zögern unterschreiben würden. Wen wundert es da, dass so manche Samtpfote heimlich an der Weltherrschaft arbeitet – während sie nach außen hin die Schmusemieze gibt?Bianka Tewes - ihres Zeichens Personal dreier vermeintlich harmloser Stubentiger - dokumentiert in ihrem Buch "Miezen-Minna" sehr anschaulich den Alltag als Dosenöffner und Bespaßer ihrer kleinen Horde. Dabei beschreibt sie in genial einfachen, auf den Punkt gebrachten Worten völlig unspektakuläre Dinge, die es tagein tagaus zu erledigen gilt, wenn man Katzenbesitzer ist. Und das aus der Perspektive ihrer Lieblinge, die ohne Zweifel eine ganz eigene Sicht auf eben diese Dinge haben. Wie zum Beispiel kann es das Personal wagen, den Catwalk mit Büchern zu beladen und ihn fortan Bücherregal zu nennen?!Kein Wunder, dass die Herrschaften Flori, Fritz und Lilly ohne lange zu fackeln Schritte in die Wege leiten, um ihren Rundumgang an den Wänden zurückzuerobern.

Kritik:
"Miezen-Minna" ist in Tagebuch-Form verfasst. Was nicht zuletzt daran liegen mag, dass der Ursprung zu Bianka Tewes' Bericht seinen Ursprung in einem Katzenforum hat. Dort rottete sich in Windeseile eine Fan-Gemeinde zusammen, die nicht müde wurde, der Themenerstellerin eine Veröffentlichung ihrer genialen Schreibkunst anzutragen. Zum Glück hat sie sich überzeugen lassen!Mancher Skeptiker wird nun vielleicht sagen: Och nö, nicht schon wieder ein Katzenbuch, das die Welt nicht braucht! Das jedoch ist falsch, denn die Welt braucht dieses Buch. Zumindest die Welt der Stubentiger-Besitzer und solcher, die es werden wollen. Denn jeder Katzenhalter wird sich in einigen der fröhlich beschriebenen Situationen wiederfinden und nicht umhin können, herzlich zu lachen. Nicht zuletzt deshalb, weil es gut ist, zu wissen, dass man nicht der einzige "bekloppte" Dosenöffner auf weiter Flur ist.Außerdem ist – völlig unabhängig vom Thema – Bianka Tewes' Schreibstil einer Würdigung wert. Sie versteht es, die richtigen Worte an den richtigen Stellen zu platzieren, so dass aus der schnöden Reinigung eines Katzenklos ein Event wird, das man nicht so schnell vergisst.

Fazit:
"Miezen-Minna" von Bianka Tewes ist ein wirklich unterhaltsames und lesenswertes Buch - nach der Lektüre wird wohl jeder über die Anschaffung eines Stubentigers nachdenken.

· · · · · ·


KOMMENTARE