“Hummeldumm” von Tommy Jaud

1621
“Hummeldumm” von Tommy Jaud
Erschienen am:
Autor: Tommy Jaud
“Hummeldumm” von Tommy Jaud 978-3596174768
3 "Hummeldumm" von Tommy Jaud ist eine witzige Lektüre, die perfekt für den Urlaub geeignet ist. "Hummeldumm" von Tommy Jaud ist eine witzige Lektüre, die perfekt für den Urlaub geeignet ist. https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★☆☆ 3 Sterne

Kurzzusammenfassung:
"Hummeldumm" von Tommy Jaud ist ein unterhaltsamer Roman über eine verrückte Reise durch Namibia.

Story:
Der Roman „Hummeldumm“ von Tommy Jaud ist der mittlerweile 4. Roman aus seiner Feder und handelt von Matze Klein und seiner Freudin Sina, die zusammen in den Urlaub fahren. Allerdings nicht irgendein Urlaub, sondern zwei Wochen in Namibia. Davon haben beide schon lange geträumt.Doch schnell stellt sich heraus, dass der Traum vom Urlaub zum Alptraum geworden ist, denn schon am Flughafen werden die beiden mit einer nervigen Reisegruppe bekannt gemacht, die fast nur aus Rentner und Bekloppten bestehen zu scheint. Alle gemeinsam werden sie zwei Wochen lang mit einem Kleinbus durch Namibia fahren. Zu allem Überfluss ist der Handy- und Internetempfang vor Ort so schlecht, dass Matze nicht einmal die Bestätigungsüberweisung durchführen kann, die es noch benötigt, um die Wohnung zu bekommen, in die Sina und er nach dem Urlaub einziehen wollen.Auf der Suche nach einem Handynetz, einem Internetzugang und auch verschiedenen Adaptern zum Laden des Handys reißt Matze sich immer mehr ungewollt in den Vordergrund der Gruppe. Nun sind nämlich nicht mehr nur die Anderen bekloppt, sondern vor allem er selbst. Darüber hinaus vernachlässigt Matze Sina mittlerweile ein bisschen und so muss er sich noch mit seinen Eifersüchteleien herumschlagen, die er gegenüber einem Gruppenmitglied hegt. Das Chaos ist vorprogrammiert und so geht es mal mehr oder weniger munter durch Namibia. 

Kritik:
Tommy Jaud´s „Hummeldumm“ möchte permanent witzig sein. Manchmal schafft der Autor dies auch, aber oft eben auch nicht. Die Geschichte ist locker, fließt so vor sich ihn. Den Roman kann schnell gelesen werden, aber richtig Höhepunkte oder Tiefen hat er nicht. Er eignet sich als gute Sommerlektüre, die am Baggersee gelesen werden kann. Wer aber auf anspruchsvolle Literatur mit Hintergründen und Verzwickungen setzt, ist hier vollkommen fehl am Platz. Matze Klein, der Hauptprotagonist, ist sympathisch, aber auch ein wenig seltsam. Er handelt meines Erachtens völlig sinnfrei an manchen Stellen des Romans. Dieses sinnfreie Handeln führt aber die eigentlich Handlung vom gesamten Buch fort und so mussten manche Dinge eben geschehen, damit das Buch sein Ende findet. Die anderen Menschen der Reisegruppe sind aber gut getroffen. Sie karikatieren verschiedene Leute, wie man sie selbst aus der eigenen Umgebung kennt und deswegen ist der Roman an manchen Stellen besonders witzig. Alles in allem kann man Tommy Jaud´s „Hummeldumm“ ruhig einmal lesen, aber an den Erfolg von „Vollidiot“ oder auch „Resturlaub“ knüpft es nicht an. 

Fazit:
"Hummeldumm" von Tommy Jaud ist eine witzige Lektüre, die perfekt für den Urlaub geeignet ist.

· · · ·


KOMMENTARE