Die Reise des Karneolvogels von Jeanette Lagall

1633
Die Reise des Karneolvogels von Jeanette Lagall
Erschienen am:
Autor: Jeanette Lagall
Die Reise des Karneolvogels von Jeanette Lagall 978-1516832569
5 Spannende Geschichte, schöne Sprache und eine Prise Humor. Was will man mehr? Spannende Geschichte, schöne Sprache und eine Prise Humor. Was will man mehr? https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Spannende Geschichte, schöne Sprache und eine Prise Humor. Was will man mehr?

Story:

England, 1898. Den beiden höheren Töchtern Riki und Myra droht eine arrangierte Vernunftehe mit ungeliebten Männern. Um dieser und auch dem reglementierten Leben der gutbürgerlichen viktorianischen Gesellschaft zu entkommen, verkleiden sie sich als Knaben und schließen sich einem Wanderzirkus an.

Ihre Erwartung, dass ihr Leben ab sofort viel aufregender und abenteuerlicher wird, geht mehr als auf.

Der Karneolvogel, ein mächtiges Artefakt der Gaukler, ist verschwunden und muss schnellstmöglich vor der nächsten großen Versammlung des fahrenden Volkes wiedergefunden werden, sonst droht seinem Hüter eine drastische Strafe.

Dass sich Riki ausgerechnet in ebendiesen Hüter verliebt, verschärft die Situation zusätzlich, da sie sich nicht verraten darf. Das Risiko, dass man sie und Myra zu ihren Familien zurückschickt, ist zu groß. Er hingegen will nicht wahrhaben, dass er sich in einen ’Knaben‘ verliebt und verdrängt mit aller Gewalt seine aufkeimenden Gefühle. Zumal er durch das Verschwinden des Karneolvogels eigentlich ganz andere Sorgen haben sollte. Davon einmal abgesehen müssen sich die Gaukler der Frage stellen, ob es einen Verräter unter ihnen gibt.

Und auch die Familien der Mädchen finden sich selbstverständlich nicht einfach damit ab, dass ihre Töchter ein neues Leben angefangen haben, sondern setzen alles daran, die beiden Ausreißerinnen wiederzufinden, wodurch sie den ganzen Wanderzirkus in Gefahr bringen.

Kritik:
Bereits zu Beginn taucht man in die Geschichte ein.Mit einer Prise Humor beschreibt die Autorin die Verwicklungen und Abenteuer, in die sich die Mädchen immer weiter verstricken.Die Sprache passt zum Buch, es ist schön geschrieben und die Charaktere sehr gut gezeichnet.  Dabei hat die Geschichte durchaus ernste Seiten... und gerade durch diese Vielschichtigkeit besticht dieses Werk. 

Fazit:
Spannende Geschichte, schöne Sprache und eine Prise Humor. Was will man mehr?

· · ·


KOMMENTARE

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.