Rezension zu “Robins Garten” von Marc Späni

871
Rezension zu “Robins Garten” von Marc Späni
Erschienen am:
Autor: Marc Späni
Rezension zu “Robins Garten” von Marc Späni 978-3-85830-193-2
4 „Robins Garten“ von Marc Späni ist ein Roman mit Witz und Tiefgang, etwas ganz Eigenes, das sich kaum in eine literarische Schublade stecken lässt. „Robins Garten“ von Marc Späni ist ein Roman mit Witz und Tiefgang, etwas ganz Eigenes, das sich kaum in eine literarische Schublade stecken läs https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★☆ 4 Sterne

Kurzzusammenfassung:
„Robins Garten“ ist ein witziger, tiefsinniger und gut geschriebener Roman, der in einer etwas verzerrten Schweiz spielt und über den Sinn des Lebens nachdenkt.

Story:

Eine alte Dame in einer luxuriösen Altersresidenz irgendwo in der Schweiz will ihren Enkel, den Versicherungsmathematiker Florian W., dazu bringen, Daten zu fälschen. Dies weil die eine noch existierende Versicherung alles dominiert und die Residenz im Fall einer Abstufung in groEine alte Dame in einer luxuriösen Altersresidenz irgendwo in der Schweiz will ihren Enkel Florian W. dazu bringen, in der Versicherung, wo er arbeitet, Daten zu fälschen. Dies weil die einzig noch existierende Versicherung alles dominiert und die Residenz im Fall einer Abstufung in große finanzielle Probleme geriete. In der Residenz trifft Florian auf eine alte Bekannte, Sonja, und bald funkt es zwischen den beiden. Sie will sogar mit ihm zelten gehen, und das in der Nähe der Residenz und außerhalb der versicherten Zone. Das ist allerdings recht riskant, weil es seit einiger Zeit immer wieder zu seltsamen Schießereien kommt und eine bewaffnete Bürgerwehr in Mad Max-Montur in der Gegend patrouilliert.

 

Kritik:

Es ist kein Thriller und für meinen Geschmack hat es etwas zu wenig Action. Was mir total gefallen hat, sind die vielen schrägen Ideen und Motive: eine Schweiz mit No Go-Areas, ein uralter Geschichtenerzähler, der jede Woche einige Jahrzehnte in der Zeit zurückrutscht, ein StartUp-Unternehmen, das Erinnerungsspeicher verkauft. Der Autor scheint aus einer reichen Ideen-Kiste zu schöpfen. Wie gesagt, etwas wenig Action, dafür Witz und Tiefsinn. Und sehr gut geschrieben.

Fazit:
„Robins Garten“ von Marc Späni ist ein Roman mit Witz und Tiefgang, etwas ganz Eigenes, das sich kaum in eine literarische Schublade stecken lässt.

· · · · ·


KOMMENTARE