„Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten“ von Jennifer Wolf

1083
„Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten“ von Jennifer Wolf
Erschienen am:
Autor: Jennifer Wolf
„Morgentau – Die Auserwählte der Jahreszeiten“ von Jennifer Wolf 978-3551314963
5 „Morgentau“ ist ein Highlight im Jahr 2015 und ein MUSS für jeden, der gerne romantische, emotionale und tränenreiche Geschichten liebt. „Morgentau“ ist ein Highlight im Jahr 2015 und ein MUSS für jeden, der gerne romantische, emotionale und tränenreiche Geschichten liebt. https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
In einer Welt aus Eis und Schnee gibt es einen kleinen Fleck Erde auf dem die letzten Menschen ihr Leben leben dürfen. Eine kleine Gemeinschaft, in der ein Mädchen dazu erwählt wird, ein Jahrhundert mit einer Jahreszeit der Göttin Gaia zu erleben.

Story:
Maya wächst behutsam in der kleinen Gemeinschaft auf dem einzigen Flecken Erde auf, das noch auf der Welt existiert. Denn die Menschheit ist fast völlig ausgelöscht gewesen und Eis und Schnee beherrscht den Rest der Welt außerhalb der Mauern dieser grünen Insel.Als die Göttin Gaia Maya erwählt, sich für einen ihrer vier Söhne, die Jahreszeiten, zu entscheiden, bricht eine kleine Welt zusammen. Denn nun muss sie ihre Familie und ihre Freunde für immer verlassen. Auch wenn es eine Ehre ist, so ist auch ein hoher Preis zu zahlen. Doch für wen wird sich Maya entscheiden? Den Frühling, den Sommer, den Herbst oder den Winter? Die Entscheidung ist nicht einfach oder hat ihr Herz am Anfang schon eine Wahl getroffen?

Kritik:
„Morgentau“ von Jennifer Wolf ist der erste Band und handelt von Maya und Nevis.

Maya wird die Auserwählte, die sich für 100 Jahre an eine Jahreszeit binden soll. So ist es das Gesetz in dieser Welt. Denn fast alles Leben wurde auf der Welt zerstört und die Göttin Gaia brachte die Überlebenden an einen Fleck auf der Erde. Dort leben sie friedlich als Gemeinschaft zusammen.

Nun aber soll Maya ihre Familie und Freunde verlassen um ein neues Leben zu beginnen. So darf sie erst alle vier Jahreszeiten kennenlernen und je eine Woche mit Ihnen verbringen. Aber diese Tage bringen nicht nur Freude, sondern auch Verwirrung in jeglicher Hinsicht.

Der Autorin ist ein wunderbares Exemplar gelungen und ich hatte vorher noch nie von solch einer Geschichte gehört. Die Charaktere wurden so interessant beschrieben, dass ich selber überlegte, wen ich denn wählen würde. Natürlich mochte ich nicht jeden gleich gerne, aber alle sind sie mir ans Herz gewachsen.

Die Geschichte um Maya ist aus ihrer Sicht geschrieben und hat mich nicht nur einmal zu Tränen gerührt. Sie ist ein emotionales Mädchen und ihre süße Unbeholfenheit ist genau so, wie es sein soll. Genauso auch Nevis, der emotional so kalt ist wie auch seine Jahreszeit.

Alles in allem kann ich gar nicht so viel schreiben, da ich sonst zu viel von diesem wunderschönen Buch verraten würde.

Dennoch ist das Ende für mich überraschend gewesen und auch hier vergoss ich ein paar Tränen. Verraten wird aber nicht, ob aus Freude oder Trauer. Das muss man alleine herausfinden.Daher wird nur gesagt, dass der Schreibstil harmonisch auf mich gewirkt hat. Es war nicht zu übertrieben und dafür spannend an den passenden Stellen. Es wurden keine endlosen Landschaftsbeschreibungen gemacht und auch nicht zu übertriebene Metaphern, die doch manchmal störend sein könnten.Lesen kann es jeder der Märchen  und Fantasy mag. Vom Alter her kann man es schon ab 14 Jahre empfehlen, da es passend zur Geschichte und dem Hintergrund nicht ausufert. Was übrigens auch perfekt umgesetzt wurde.Alle, die nicht auf Band 2 als Taschenbuch warten wollen, können das E-Book schon lesen. Alle anderen müssen sich bis Ende nächstes Jahr gedulden. Leider auch ich ….

Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder,

den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter....

Fazit:
„Morgentau“ ist ein Highlight im Jahr 2015 und ein MUSS für jeden, der gerne romantische, emotionale und tränenreiche Geschichten liebt.

· · · · ·


KOMMENTARE