“Lichttrinker: Nachtkönig” von Veronika Weinseis

67
“Lichttrinker: Nachtkönig” von Veronika Weinseis
Erschienen am:
Autor: Veronika Weinseis
“Lichttrinker: Nachtkönig” von Veronika Weinseis 12345
5 Auftakt einer epischen Fantasy-Reihe, die sich nicht verstecken muss. Auftakt einer epischen Fantasy-Reihe, die sich nicht verstecken muss. https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
"Lichttrinker: Nachtkönig" von Veronika Weinseis ist der Auftakt einer epischen Fantasy-Reihe.

Story:
Vom Dienst suspendiert, von der Ehefrau rausgeworfen. Anders Claytons Leben befindet sich in einer Abwärtsspirale. Doch als sich das Monster aus den Albträumen seiner Tochter als real entpuppt, muss er die Kontrolle zurückerlangen. Anders kann Madison nur retten, indem er einen gefährlichen Handel mit der Finsternis persönlich eingeht: Er reist in die von Licht dominierte Welt Ranulith, um Königin Elrojana ihren wertvollsten Besitz zu stehlen. In Ranulith steht eine Revolution kurz vor dem Ausbruch, da die unsterbliche Elrojana ein Schreckensregime führt. Dabei sät sie Krieg an allen Landesgrenzen. Anders wird zunehmend tiefer in die Geheimnisse und Konflikte Ranuliths gezogen, denn plötzlich geht es nicht mehr nur um Madison, sondern um den Fortbestand beider Welten.

Kritik:
Dies ist der erste Band einer spannender Dark-Fantasy Reihe. Die Autorin hat in ihrem Debüt-Roman eine spannende und düstere Welt erschaffen, in die der Leser abtauchen kann. "Lichtrinker" bietet das gesamte Paket an High End Fantasy: verschiedene Welten mit Licht und Dunkelheit, Magiern und vielen Wesen. Es handelt sich hierbei nicht um eine Liebesgeschichte und ist nichts für zartbesaitete Gemüter. Düster. Verschlingend. Spannend. Dark Fantasy. Eine epische Geschichte über einen Vater, der seine Tochter beschützen will; einen Magier, der eine unsterbliche Königin sterblich machen will; und eine Assassinin, die Absolution sucht.

Fazit:
Auftakt einer epischen Fantasy-Reihe, die sich nicht verstecken muss.

· ·


KOMMENTARE

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.