"Teufelsengel" von Monika Feth

“Teufelsengel” von Monika Feth

1173
“Teufelsengel” von Monika Feth
Erschienen am: 01/12/2009
Autor: Monika Feth
“Teufelsengel” von Monika Feth 978-3570160459
5 "Der Teufelsengel" ist ein durchaus gelungener Thriller, vor allem für Jugendliche, der überaus lesenswert und nur zu empfehlen ist. "Der Teufelsengel" ist ein durchaus gelungener Thriller, vor allem für Jugendliche, der überaus lesenswert und nur zu empfehlen ist. https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
"Der Teufelsengel" von Monika Feth ist ein weiterer umwerfender Thriller von ihr. Dieses Mal spielt er teilweise hinter den Mauern eines Klosters, bei dem nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

Story:

 

Vier Morde im Raum Köln. Ungeklärt.

 

Die achtzehnjährige Volontärin Romy vermutet hinter den Morden mehr als „nur einen Mord“. Da sie sich in ihrer Redaktion bewähren darf, weil sie das Vertrauen ihres Redakteurs erlangt hat, beginnt sie zu recherchieren.

 

Unglücklicherweise macht sie den Mörder auf sich aufmerksam, weil sie sich zu sehr für einzelne Details interessiert und zu hartnäckig hinterfragt.

 

Währenddessen geschieht ein weiterer Mord.

 

Der Polizist Bert Melzig ist der Sache ebenfalls auf der Spur, da er auch etwas Größeres hinter der Sache vermutet. Aber zeitlich wird es knapp, da Romy dem Mörder zu nahe gelangt und plant sie aus dem Weg zu räumen.

 

Kritik:

 

Wer bereits die anderen Thriller von Monika Feth gelesen hat:

 

Der Erdbeerpflücker, der Mädchenmaler …

 

wird von diesem hier genauso begeistert sein. Monika Feth schreibt aufregend und es gelingt ihr durchaus den Leser an ihr Buch zu fesseln.

 

Wer die anderen Bücher von der Autorin zu schätzen weiß, wird auch von diesem hin und weg sein.

 

Fazit:
"Der Teufelsengel" ist ein durchaus gelungener Thriller, vor allem für Jugendliche, der überaus lesenswert und nur zu empfehlen ist.

· · · · · · ·


KOMMENTARE