“Murilega – Die Legionärskatze” von Manu Wirtz

1455
“Murilega – Die Legionärskatze” von Manu Wirtz
Erschienen am: 03/12/2014
Autor: Manu Wirtz
“Murilega – Die Legionärskatze” von Manu Wirtz 978-3945025048
4 "Murilega - Die Legionärskatze" von Manu Wirtz ist ein Krimi, der jedem Haustierliebhaber spannende Lesestunden bereiten wird. "Murilega - Die Legionärskatze" von Manu Wirtz ist ein Krimi, der jedem Haustierliebhaber spannende Lesestunden bereiten wird. https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★☆ 4 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Manu Wirtz hat mit "Murilega - Die Legionärskatze" einen spannenden und originellen Katzenkrimi geschaffen.

Story:
Der Katzenkrimi "Murilega - Die Legionärskatze" handelt von der Kätzin Murilega, die auf den Spuren der römischen Legionen, Lucius Ovinius Secundus, einen Unteroffizier aus der Garnisonsstadt Mogontiacum, kennenlernt. Seit diesem Kennenlernen ändert sich Murilegas Leben grundlegend. Lucius kommt einem gefährlichen Geldfälscherring auf die Spur. Dieser hat das Land bereits stark verändert, in den besetzten Gebieten von Germania Superior wird die Inflation angeheizt und die Unruhen unter den Germanen nehmen von Tag zu Tag zu. Natürlich ist Murilega an Lucius' Seite und unterstützt ihn bei der Jagd der Verbrecher.

Kritik:
Das Buch ist kein reiner Krimi. Es wird nebenbei ebenfalls die Herkunft der heutigen Hauskatze beleuchtet. Ihre Urahnin, die Falbkatze, stammt ursprünglich aus Nordafrika und Ägypten. Die Ausbreitung begann, als sie gegen das Ausfuhrverbot nach Rom und in die besetzten Gebiete geschmuggelt wurde. Für Leser, die sich besonders für dieses Thema interessieren, hat die Autorin am Ende des Buches noch viele Informationen zusammengestellt. Man merkt, dass die Autorin sich ausführlich mit den geschichtlichen Aspekten beschäftigt hat. Alle Fakten scheinen sehr gut recherchiert und fundiert zu sein. Die vorkommenden Namen passen sehr gut zu der germanischen Zeit. Da es doch einige sind, gibt es zum Glück ein Namensregister, in dem man immer mal wieder nachschlagen kann. Auch die Sprache der Autorin wurde gemäß der Zeit der Germanen gewählt. Verwendete Fremdwörter werden in einem Glossar erklärt. Die Sprache ist trotzdem einfach gehalten, was es dem Leser ermöglicht, die Geschichte recht schnell zu lesen. Anfangs muss man sich allerdings etwas in den Inhalt hineinfinden, da man sofort mitten ins Geschehen geworfen wird. Die nach und nach aufkommende Freundschaft von Lucius und Murilega lässt sich sehr schön mitverfolgen. Man schließt beide während des Lesens sehr ins Herz. Auch die kleine "Liebesgeschichte" zwischen Murilega und dem Kater Silvestris ist sehr niedlich und man hofft die ganze Zeit auf ein Happy End für die beiden.

Fazit:
"Murilega - Die Legionärskatze" von Manu Wirtz ist ein Krimi, der jedem Haustierliebhaber spannende Lesestunden bereiten wird.

· · · · ·


KOMMENTARE