“Die Blutlinie” von Cody McFadyen

1504
“Die Blutlinie” von Cody McFadyen
Erschienen am: 21/06/2010
Autor: Cody McFadyen
“Die Blutlinie” von Cody McFadyen 978-3404158539
5 "Die Blutlinie" ist ein fantastischer Thriller, der packend und mitreißend zugleich ist, ohne zu überladen zu sein. "Die Blutlinie" ist ein fantastischer Thriller, der packend und mitreißend zugleich ist, ohne zu überladen zu sein. https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Smoky Barrett jagt einen Serienkiller, der nur eines im Sinn hat: Sich selber einen Traum zu erfüllen, der aber für alle anderen ein einziger Alptraum werden könnte.

Story:

 

Smoky Barrett ist eine hervorragende Profilerin, die nach einer Therapie wieder in den Dienst zurückkehren darf. Ein Mord an ihrer Freundin wird nach der Rückkehr ihr erster Fall und damit auch eine sehr ernste Herausforderung. Sie muss gegen die Zeit arbeiten. Denn der Serienkiller hat es auf sie abgesehen. Doch mit jedem neuen Verbrechern wird Smoky eines klar: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen, der aber für viele ein absoluter Alptraum werden könnte.

 

 

 

Kritik:

 

Dieser Thriller hat mich im wahrsten Sinne des Wortes umgehauen. Er ist fesselnd, spannend und absolut nicht in die Länge gezogen. Er ist gewissenhaft geschrieben und absolut nicht überladen mit Fremdwörtern, komplizierten Begegnungen etc.

 

„Die Blutlinie“ hat mich an die TV-Serie „Criminal Minds“ erinnert, die ich sehr gerne mal schaue. Auch in dem Buch geht es um Profiler, die sich in den Kopf von dem Mörder rein denken, Handlungen nachvollziehen, indem sie alles Schritt für Schritt durchgehen. Es war unglaublich gut beschrieben und faszinierend. An manchen Stellen ist es teils aber auch ziemlich blutig gewesen und sehr authentisch beschrieben.

 

 

 

Die Protagonistin ist in ihrem Handeln total zu verstehen und ich fand es gut, dass man etwas über ihre Vergangenheit erfahren hat. Und das schon am Anfang. Somit konnte man ihre Denkweise nachvollziehen und sich danach besser auf das Geschehen konzentrieren. Auch bei ihrem Team erfuhr man einiges an Hintergrundwissen, was perfekt in die Handlung mit eingebunden wurde.

 

 

 

Im Großen und Ganzen war das Buch an sich sehr gut geschrieben. Ich habe keine Rechtschreibfehler gefunden und die Sätze waren nicht zu stark verschachtelt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Cody McFadyen hat es hinbekommen, dass die Geschichte an Spannung und Dramatik stetig stieg. Ab und an war ich sogar froh als es eine kleine Verschnaufpause gab, denn so wie im echten Leben eines Profilers lief auch hier die Zeit ziemlich schnell ab. Szene an Szene wurde gereiht um am Ende eine runde Sache daraus zu machen.

 

 

 

Das Ende kam schneller als erwartet. Das Rätsel um den Mörder wurde gelöst und trotzdem hielt die Handlung noch ein paar Seiten länger an. Ich fieberte mit, dass auch jeder überlebte den ich mochte. Das Handeln des Mörder war für mich zwar logisch, aber trotzdem überraschend. Dennoch hatte man genug über ihn erfahren um das Ende zu verstehen.

 

 

 

Über den Epilog habe ich mich gefreut. Und auch wie der Schluss gestaltet wurde war ein malerisches Bild. Es hat mir sehr gut gefallen und hat alles abgerundet und dem Leser das Gefühl gegeben, dass es doch noch schöne Dinge im Leben gab. Und nicht nur das „Böse der ganzen Welt“ um einen herum lauert.

 

 

 

Ich kann das Buch jeden Thriller-Liebhaber empfehlen. Die Altersbegrenzung setze ich bei diesem Buch auf 18 Jahre, da ich finde, dass jüngere so etwas noch nicht verstehen oder begreifen würden. Wenn man Sebastian Fitzek mag, macht man mit diesem Buch sicherlich nichts falsch.

 

 

 

Dies ist der Anfang einer Reihe um die Protagonistin Smoky Barrett. Ich bin gespannt wie es weitergeht um diese interessante Frau und ihr Team, sowie auch das kleine Mädchen.

 

 

 

 

 

Fazit:
"Die Blutlinie" ist ein fantastischer Thriller, der packend und mitreißend zugleich ist, ohne zu überladen zu sein.

· · · · ·


KOMMENTARE

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.