“Der Knochenbrecher” von Chris Carter

1502
“Der Knochenbrecher” von Chris Carter
Erschienen am: 11/05/2012
Autor: Chris Carter
“Der Knochenbrecher” von Chris Carter 978-3548284217
4 "Der Knochenbrecher" von Chris Carter ist ein rasanter Thriller, der kaum Zeit zum aufatmen lässt und von der ersten Sekunde fesselt. "Der Knochenbrecher" von Chris Carter ist ein rasanter Thriller, der kaum Zeit zum aufatmen lässt und von der ersten Sekunde fesselt. https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★☆ 4 Sterne

Kurzzusammenfassung:
"Der Knochenbrecher" von Chris Carter überzeugt auf voller Linie und ist bereits der dritte Teil um das Ermittler- Duo Hunter und Garcia

Story:
Der Thriller „Der Knochenbrecher“ von Chris Carter ist der dritte Fall des Ermittler- Teams bestehend aus Robert Hunter und Carlos Garcia, die in Los Angeles ermitteln. In diesem Fall wird eine weibliche Leiche gefunden, deren Mund und Vagina zugenäht wurde. Bei der Autopsie werden die Fäden geöffnet, um zu schauen, ob der gestörte Killer eine Nachricht hinterlassen hat, doch das Unfassbare geschieht: In der Vagina war eine Bombe versteckt, die beim Aufschneiden der Fäden explodiert und Dr. Watson und Henry mit in den Tod reißt. Hunter und Garcia werden informiert, Hunter ist sehr mitgenommen von dem Verlust seines Kollegen und Freundes.Doch bevor er richtig trauern könnte, wird die nächste Frau vermisst, die in das Profil des gleichen Mörders passt. Nun ist Vorsicht geboten, denn noch einmal soll keine Bombe explodieren und Unschuldige mit in den Tod reißen. Dafür müsste die Leiche aber zuerst gefunden werden und so ermitteln Hunter und Garcia in dem Umfeld der Frau.

Kritik:
Chris Carter´s „Der Knochenbrecher“ ist ein guter Thriller, der begeistert und immer spannend daherkommt. Dabei wird der Leser zu Anfang des Buches in eine Situation geworfen, die grausamer nicht sein könnte und schon steckt er mitten in der Geschichte.Mit rasantem Tempo bewegt sie sich fort und wird nie langweilig. Auch der dritte Teil von Chris Carter´s Duo Hunter und Garcia wird von Seite zu Seite spannender. Der Schreibstil ist flüssig, sodass mit der aufkommenden Spannung die Lesegeschwindigkeit stetig steigen kann. Die Figuren werden von Carter fast schon liebevoll dargestellt und so erhält der Leser in jedem weiteren Band mehr private Informationen über Hunter und Garcia. Aber nicht nur die Beiden werden durchleuchtet, sondern auch der Killer, die Freundinnen und die Familien. So kann sich der Leser ein wirklich gutes Bild von der gesamten Situation machen.Schade ist allerdings, dass der Leser ab dem zweiten Drittel bereits weiß, wer der Killer ist, weil es offensichtlich gesagt wird. Die einzelnen Bücher um das Ermittlungsduo Hunter und Garcia sind zwar abgeschlossen, aber dennoch empfiehlt es sich, die Thriller in chronologischer Reihenfolge zu lesen, damit keine Information über das Team fehlt und der Leser nachvollziehen kann, warum die Figur dementsprechend handelt. Alles in allem hat mir der Thriller „Der Knochenbrecher“ von Chris Carter sehr gut gefallen, sodass ich ihn bedenkenlos weiterempfehlen kann. 

Fazit:
"Der Knochenbrecher" von Chris Carter ist ein rasanter Thriller, der kaum Zeit zum aufatmen lässt und von der ersten Sekunde fesselt.

· · · ·


KOMMENTARE