“Joshua – Die Liebe Gottes” von Stephan Rossmann

143
“Joshua – Die Liebe Gottes” von Stephan Rossmann
Erschienen am:
Autor: Stephan Rossmann
“Joshua – Die Liebe Gottes” von Stephan Rossmann 979-1093133102
5 Hohe Leseempfehlung für Freunde von ausgefallener Gegenwartsliteratur Hohe Leseempfehlung für Freunde von ausgefallener Gegenwartsliteratur https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Joshua ist praktisch ein Jesus auf Erden, allerdings eher unfreiwillig und so ganz anders.

Story:
Ist er Gottes Sohn oder ein Scharlatan, der die Frauen liebt und die Welt täuscht? Ein Charmeur, mit der Ausstrahlung eines Propheten, der mit Samuel in einer WG wohnt, tagein tagaus Frauen verführt, das Leben feiert. Samuel macht Kaffee, spült Geschirr, lässt sich volllaufen. Joshua ist auf der Suche. Ein charismatischer Faulenzer, der sein Leben nach einer Offenbarung umkrempelt und innerhalb kürzester Zeit zu einem Popstar, einem Messias erhoben wird, der ganz nebenbei, die existenziellen Fragen des Seins beantwortet. Wer bin ich? Wo komme ich her? Welchen Sinn hat das Ganze? Wie geht’s weiter? Ist Gott mein Vater und wer war zuerst da: Mann oder Frau? Ein Casanova, der das Leben liebt, ohne Schuld und Reue. Zwei junge Männer auf dem Weg zu Macht, Liebe und Ruhm. Mit Gottes Segen, Glück und einigen Wunder können sie es vielleicht sogar schaffen.

Kritik:
Joshua zieht bei Samuel in die WG und damit beginnt auch schon die Geschichte, die sich zuerst anhört wie ein Bukwoski-Roman, ziemlich hart und schmutzig. Doch dann gewinnt die Geschichte an Tiefe und die beiden verbreiten Joshuas Lichtwende. Der Leser weiß nicht ob das nun alles ernst ist oder nicht. Für mich hoher Lesespaß, mit einer ordentlichen Portion Humor. Das Buch ist sicherlich nicht für jeden geeignet. Wer auf Lovestorys und die üblichen Krimis steht, wird hier nicht sein Glück finden. Wer aber auch besondere Literatur abfährt liegt richtig.

Fazit:
Hohe Leseempfehlung für Freunde von ausgefallener Gegenwartsliteratur

· · · · · · · · · · ·


KOMMENTARE

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.