“Himbeermond” von Mella Dumont

4075
“Himbeermond” von Mella Dumont
Erschienen am: 26/07/2014
Autor: Mella Dumont
“Himbeermond” von Mella Dumont 978-1500543389
5 "Himbeermond" von Mella Dumont ist eine gelungene, farbenfrohe Teenie-Geschichte in geheimnisvollem Ambiente. "Himbeermond" von Mella Dumont ist eine gelungene, farbenfrohe Teenie-Geschichte in geheimnisvollem Ambiente. https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Lina, die Protagonistin aus "Himbeermond", kann die Gefühle anderer Menschen sehen! Doch die äußerst nützliche Gabe bringt sie in ernste Schwierigkeiten.

Story:
Lina will Psychologie studieren und verlässt ihre Heimatstadt um an der Universität in Trier dies zu absolvieren. Für Lina scheint es der geeignete Studienort zu sein, zumal dort ihre Großmutter und ihr Onkel leben, denen sie sich mehr verbunden fühlt, als ihrer Mutter. Außerdem hat sie zu der alten Stadt einen seltsamen Hang, den sie sich selbst nicht erklären kann.Lina und ihre Freundin Angie machen sich auf nach Trier und beziehen dort gemeinsam eine kleine Wohnung. Noch bevor der Alltag als Studentinnen die beiden vereinnahmen kann, treffen sie in einer Kneipe auf zwei mysteriöse junge Männer, denen es auf Anhieb gelingt, Linas Gefühlsleben komplett durcheinanderzubringen.Mit der Zeit wird sich Lina darüber klar, dass das Schicksal sie nicht ohne Grund nach Trier geführt hat. Leo und der geheimnisvolle Drako wollen zunächst nicht recht ins Bild passen, bis Lina erkennt, welcher Weg ihr schon lange vorgeschrieben ist. Dabei kommen sie und Leo sich zusehends näher. Er ist einfühlsam, freundlich, hilfsbereit und liebenswert. Werden die Beiden zueinander finden oder spielt ihnen das Schicksal einen Streich?

Kritik:
Auch wenn die Meinungen der Leser zu "Himbeermond" leicht voneinander abweichen, ist es Mella Dumont gelungen, mit ihrem Roman bei Amazon einen Bestseller zu positionieren. Die Idee hinter dem Buch ist überraschend und interessant. Das alleine ist schon Grund genug, einen Blick in das Buch zu werfen. Man kann sicher sein, noch nie ähnliches gelesen zu haben.Zudem profitiert die Handlung von der offensichtlichen Kenntnis der Autorin was die Stadt Trier und ihre Besonderheiten angeht. Auch die Charaktere sind eingängig beschrieben, so dass ein Mitfiebern nicht schwerfällt. Allerdings wird das Lesevergnügen zeitweise durch langatmige Schilderungen von vergleichsweise unwichtigen Situationen getrübt. Es entsteht das Gefühl, Passagen auslassen zu wollen, damit man endlich weiß, wie es denn nun weitergeht. Im Gegensatz dazu stehen Begebenheiten, die nur oberflächlich geschildert werden – wo der Wunsch aufkommt, mehr zu erfahren. Das tut jedoch dem allgemeinen Lesevergnügen nur wenig Abbruch und kann daher kein Grund sein, auf das Buch zu verzichten.

Fazit:
"Himbeermond" von Mella Dumont ist eine gelungene, farbenfrohe Teenie-Geschichte in geheimnisvollem Ambiente.

· · · · · · ·


KOMMENTARE