“Gaslighting” von Pola Polanski

124
“Gaslighting” von Pola Polanski
Erschienen am:
Autor: Pola Polanski
“Gaslighting” von Pola Polanski 9783744816786
5 Das Buch "Gaslighting" der Autorin Pola Polanski ist ein echter Künstlerroman und auch ein Roman über eine psychische Krankheit. Er richtet sich an Künstler, Kunstinteressierte, Leidende an psychischen Krankheiten, Psychologen und Psychiater und auch sonst all diejenigen, die sich für Genie, Irrsinn, Ruhm interessieren. Das Buch "Gaslighting" der Autorin Pola Polanski ist ein echter Künstlerroman und auch ein Roman über eine psychische Krankheit. Er richtet sich an https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Die Künstlerin Anna stürzt in eine schwere seelische Krise. Kann sie sich aus der Krise retten?

Story:
Die Künstlerin Anna ist zwischen zwei Männern gefangen, ihrem Mann und ihrem Kunstlehrer. Der Kunstlehrer verwickelt sie in ein Spiel, in dem es um Liebe, Kunst, Geld und Macht geht. Sie stürzt in eine schwere seelische Krise. Kann sich Anna durch ihre Kunst aus der Krankheit retten?

Kritik:
Das ist wirklich ein wilder Ritt, auf den Pola Polanski ihre Leserinnen und Leser mitnehmen. Ich finde, dass sie hier ein kleines Kunstwerk geschaffen hat, auf das sie sehr stolz sein kann. Ihr Schreibstil liest sich flüssig; mir gefallen auch die Situationsbeschreibungen, die sehr anschaulich gehalten sind.Autoren, die ein ähnliches Thema behandelt haben sind beispielsweise Thomas Melle "Die Welt im Rücken" oder Xaver Bayer "Alaskastraße".Wer sich für Psychosen und Kunst und Genie, Irrsinn, Rum interssiert, für den ist das Buch richtig. Außerdem wird das Gender-Thema aufgegriffen. Dies ist ein echter Künstlerroman.

Fazit:
Das Buch "Gaslighting" der Autorin Pola Polanski ist ein echter Künstlerroman und auch ein Roman über eine psychische Krankheit. Er richtet sich an Künstler, Kunstinteressierte, Leidende an psychischen Krankheiten, Psychologen und Psychiater und auch sonst all diejenigen, die sich für Genie, Irrsinn, Ruhm interessieren.

· · ·


KOMMENTARE