“Ein böserguter junger Mann” von Reinhard Skandera

28
“Ein böserguter junger Mann” von Reinhard Skandera
Erschienen am:
Autor: Reinhard Skandera
“Ein böserguter junger Mann” von Reinhard Skandera 978-3748512219
5 Geschichtsunterricht in Form eines bewegenden Dramas. Geschichtsunterricht in Form eines bewegenden Dramas. https://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Ein Junge, der das Glück in der Fremde sucht, findet das Pech und lernt, dass Verrat nie von Feinden begangen wird.

Story:
Franz, ältester von 5 Brüdern, sucht das Glück in der Fremde und findet zunächst nur das Pech. Viel zu früh muss er viel zu viel Verantwortung übernehmen. Auch das Mädchen, dass er liebt, scheint unerreichbar. Franz muss lernen, dass Träume nicht einfach in Erfüllung gehen, sondern dass man darum kämpfen muss. Das Buch zeigt, wie kompliziert die Begegnungen junger Menschen, die aus völlig unterschiedlichen Elternhäusern stammen, sind, wenn die Bindungen enger werden. Der Leser taucht ein in die Welt von Franz, dem ungelernten Arbeiter, von Rochus dem Adelssohn und Ariane dem einzigen Kind eines steinreichen Industriellen. Können aus ganz unterschiedlichen Gedankenwelten Gemeinsamkeiten entstehen, ist gar Liebe möglich?Franz muss lernen, dass das Schlimme am Verrat ist, dass er nicht von feinden begangen wird.

Kritik:
Ein böserguter junger Mann ist ein Gesellschaftsdrama aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg. Das Buch zeigt die sehr unterschiedlichen Startbedingungen junger Menschen in dieser Epoche.

Fazit:
Geschichtsunterricht in Form eines bewegenden Dramas.

· · ·


KOMMENTARE

Hinterlass einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.