„Meine Wechseljahre – Wie ich die turbulente Zeit gemeistert habe“ von Charlotte Greiffenberg

18

Statt 4,99 nur 0,99

Vom 31/10/2018 bis zum 14/11/2018
„Kurz nach meinem 43. Geburtstag traf mich meine erste Hitzewelle, der in den Wochen danach so einige folgen sollten. Na großartig, dachte ich, das geht ja früh los! Mit Ende 30 habe ich schon ein wenig gebangt und eigentlich damit gerechnet, dass Anfang bis Mitte 40 die ersten Zeichen abnehmender Fruchtbarkeit auftauchen würden. Dennoch traf mich dieses erstmalige Erlebnis wie ein Schock. Erst vor ein paar Tagen hatten wir ausgelassen gefeiert und trotz der Kerzenanzahl auf dem Kuchen fühlte ich mich nicht alt. Und plötzlich erzählt einem der eigene Körper etwas ganz anderes. Meine Kinderplanung hatte ich längst erfolgreich abgeschlossen. Ich war immer überzeugt davon gewesen, dass das Eintreten der Menopause keine große Sache sein würde, wenn man sich
den Kinderwunsch erfüllt hat. Im Gegenteil, endlich keine Menstruation mehr und eine psychische Belastung wäre es doch nur dann, wenn ich ungewollt kinderlos geblieben wäre.

Da lag ich dann doch etwas daneben.“

Charlotte Greiffenberg, Oktober 2018

Die Autorin Charlotte Greiffenberg erläutern in ihrem Buch auf über 190 Taschenbuchseiten unter anderem:

★ Was die Wechseljahre überhaupt sind
★ Welche Erfahrungen sie in der turbulenten Zeit gemacht hat
★ Wie auch Sie diese Zeit gut meistern können
★ Wie Tipps, Tricks und Anregungen schnell und einfach umsetzbar sind
★ Was es heißt sich bewusst und zielgerichtet zu ernähren
★ Wie Sie so ihren Hormonhaushalt in den Griff zu bekommen können

Sie erhalten auf über 19.000 Wörtern geballtes und fundiertes Wissen über

★ Prägnante und fundierte Informationen zur Menopause
★ Erfahrungsberichte
★ Tipps & Tricks
★ Informationen zum Thema Glücksnahrung und wie Sie ihren Hormonhaushalt positiv beeinflussen kann
★ 33 Rezepte zum Nachmachen
★ Ein Tagebuch um das Erlernte direkt umsetzen zu können
Gemeldet von Charlotte Greiffenberg

Katerina - Schatten der Vergangenheit von Jennifer Wego
Die Absurdität des Spargedankens von Ipke Wachsmuth


KOMMENTARE

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.