Interview mit L. Hawke

417

Untitled
Name
L. Hawke

Autoren-Steckbrief
Die Autorin Luna Hawke lebt zusammen mit ihrem Mann in der deutschen Hauptstadt.
Hawke schreibt Geschichten und Kurzgeschichten. Sie schreibt im Bereich Homoerotik, Gay Romance und Gay Fantasy.
Sie schreibt seit sie 12 Jahre alt ist. Angefangen hat sie mit Kurzgeschichten über Jungs die sich lieben. Viel hat sich bis heute also nicht verändert. Die Jungs wurden zu Männern und zur Liebe kam Leidenschaft hinzu. Und die ist es auch, die heute eine entscheidende Rolle in Lunas Geschichten spielt, denn sie schreibt fast ausschließlich homoerotische Kurzgeschichten. Ein Fantasyroman ist in Arbeit. Hawkes Hauptaugenmerk wird aber immer auf der Homoerotik liegen.
Mit viel Leidenschaft bringt sie Männer jeden alters zusammen und lässt sie wilde Stunden erleben. Mit viel Liebe zum Detail werden alle ihre Geschichten heiß und prickelnd.
Die Autorin schreibt aus reiner Lust und Laune heraus. Dies ist wohl einer der Gründe, warum ihre Geschichten so gerne gelesen werden.
Lesen tut die Geschichten zu aller erst Hawkes Ehemann, der ihr immer zur Seite steht.

Bisher erschienene Bücher auflisten
Nur eine Kriegsnacht lang – eine homoerotische Kurzgeschichte (2016)

Verführ mich – homoerotische Kurzgeschichten (2016)

Jagdsaison – eine homoerotische Kurzgeschichte (2017)

Vernasch mich – homoerotische Kurzgeschichten (2017)

Nimm mich – homoerotische Kurzgeschichten (2017)

Popcorn zu Weihnachten (2017)

Schon immer – eine homoerotische Kurzgeschichte (2017)

Berühr mich – homoerotische Kurzgeschichten (2017)

Leidenschaft hoch drei – eine homoerotische Kurzgeschichte (2017)

Der Valentins-Dreier – eine homoerotische Kurzgeschichte (2017)

Dan Goodfuck – eine homoerotische Kurzgeschichte (2017)

Bittersüße Liebe – Gay Drama (2017)

Freitag – eine homoerotische Kurzgeschichte (2018)

Der Eine – eine homoerotische Kurzgeschichte (2018)

Heiße Spiele zum Glück – eine homoerotische Kurzgeschichte (2018)

Geliebter Freund – eine homoerotische Kurzgeschichte (2018)

Tan Feuerspeer – eine homoerotische Kurzgeschichte (2018)

Lustvolle Eiersuche – eine homoerotische Kurzgeschichte (2018)

Schnelle Lust – homoerotische Quckies (2018)

Medieval-Love – homoerotische Kurzromane (2018)

Eine prickelnde Freundschaft – eine homoerotische Kurzgeschichte (2018)

Das besondere Geschenk – Gay Romance (2018)

Woher nimmst du deine Motivation zum Schreiben? Was treibt dich an?
Ich weiß, dass es mir gut tut und mir inneren Frieden verschafft. Es mildert für mich Stress und macht zusätzlich noch Spaß. Das ist wohl die beste Motivation, die ich mir vorstellen kann.

Wie entstehen die Ideen zu deinen Büchern?
Manche Ideen kommen durch Alltagssituationen. Andere wiederum durch das Schauen von Filmen und Serien, oder das Lesen von Büchern.

Gibt es Gemeinsamkeiten oder Unterschiede in deinen Büchern?
Bis auf das Genre wohl nur, dass sie fast alle sehr detailliert geschrieben sind.

In welchem Genre bist du zu Hause?
Erotik. Um genauer zu sein Homoerotik.

Wann kannst du am besten schreiben?
Am Vormittag, wenn ich Ruhe für mich habe.

Warum sollten die LeserInnen ausgerechnet deine Werke lesen?
Sollen sie gar nicht. Sie sollen lesen, was ihnen so in die Finger kommt. Aber ich habe gemerkt, dass, obwohl ich über Männer schreibe, mehr Frauen meine Bücher lesen, weshalb ich glaube, dass ich da einen Nerv getroffen habe. Also wem detailliert geschriebene Homoerotik gefällt, in dem trotz der eindeutigen Szenen viel Gefühl vorhanden ist, der sollte meine Bücher gerade deshalb lesen.

Was sind deine Lieblingsbücher? Was magst du absolut gar nicht?
Ich mag spannende Bücher. Mich muss die Geschichte packen. Was ich so gar nicht leiden kann sind diese typischen Frauenromane. Die finde ich schnarchlangweilig.

Mit welchem deiner Protagonisten oder mit welchem anderen Autor würdest du gerne mal einen Kaffee trinken gehen?
Mit King.

Was war der lustigste Fehler in deinen Büchern?
Hmm … Da fällt mir keiner ein

Dein Lieblingsspruch / Motto / Lebensweisheit?
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Deine Chance! Was wolltest du den LeserInnen schon immer mal mitteilen?
Lest was Ihr wollt und schaut auch mal in Bücher, die Euch auf den ersten Blick nicht interessieren. Manchmal findet man so echte Schätze.

Liste hier auf, wo man dich im Netz antrifft (Webseite, Facebook, Twitter, YouTube, …)*
Bookrix
Loveleybooks
Wattpad
Fanfiktion.de

Katerina - Schatten der Vergangenheit von Jennifer Wego


KOMMENTARE

    Comments are closed.