Interview mit Alina Sawallisch

665


Name
Alina Sawallisch

Autoren-Steckbrief
Alina Sawallisch, geboren 1992 in Hamburg, hatte die Idee zu ihrem Roman »Auch der Mond wirft Schatten« schon mit 14 Jahren. Die Geschichte begleitete sie über die Jahre – wuchs und gedieh – und wurde mit ihr zusammen erwachsen. Der rote Faden webte, mit immer neuen inspirierenden Einflüssen der unterschiedlichen Lebensabschnitte, sein Netz zu einem liebevoll durchdachten Buch.

Als Illustratorin für Magazine und Buchprojekte lernte Alina früh Charakteren ein Aussehen zu geben und verlieh ihren Hauptfiguren mit Freuden ein Gesicht. Ihre Geschichte selbst zu illustrieren stand für sie außer Frage und mit jedem Bild, welches sich aus Worten formte, entstand auch immer schnell ein gezeichnetes.

Bisher erschienene Bücher auflisten
“Auch der Mond wirft Schatten” erscheint am 01.06.2018

Vorbestellungen auf Amazon

oder direkt beim Verlag 

Woher nimmst du deine Motivation zum Schreiben? Was treibt dich an?
Ich freue mich wahnsinnig auf den Moment mein erstes gedrucktes Buch in Händen zu halten – es wirklich geschafft und zu Ende gebracht zu haben.

Wie entstehen die Ideen zu deinen Büchern?
Beim Schreiben – irgendwie purzeln die Ideen dann einfach so aus meinem Kopf aufs Papier.

Gibt es Gemeinsamkeiten oder Unterschiede in deinen Büchern?
Ich schreibe grade an Teil 2 zu meinem Buch “Auch der Mond wirft Schatten” und ich merke, dass meine Formulierungen mit der Zeit doch besser geworden sind 😉

In welchem Genre bist du zu Hause?
Jugendfantasy

Wann kannst du am besten schreiben?
Morgens – mit einem Kaffee in der Hand und der Sonne im Gesicht 🙂

Warum sollten die LeserInnen ausgerechnet deine Werke lesen?
Ich glaube, dass die Idee hinter “Auch der Mond wirft Schatten” eine neue ist und man sich gut in die geschaffene Welt fallen lassen kann.

Was sind deine Lieblingsbücher? Was magst du absolut gar nicht?
Alle Bücher von Cornelia Funke! Ich lese selbst sehr viel Jugendfantasy und bin deshalb eher nicht für so historisch/ernste Romane zu haben.

Mit welchem deiner Protagonisten oder mit welchem anderen Autor würdest du gerne mal einen Kaffee trinken gehen?
Mit Cornelia Funke definitiv :-)))

Was war der lustigste Fehler in deinen Büchern?
Meine Hauptfigur heißt Mena und leider hat die Autokorrektur den Namen beim Schreiben sehr oft in “Mensa” oder “Männer” geändert. Ich hoffe wir haben beim Lektorat alle falschen Schreibformen gefunden 😉

Dein Lieblingsspruch / Motto / Lebensweisheit?
“Art is not a thing; it is a way”

Deine Chance! Was wolltest du den LeserInnen schon immer mal mitteilen?
Da ich selbst unglaublich gerne lese und sehr wählerisch bei der Auswahl meiner Bücher bin, freue ich mich über jeden, der tatsächlich mein Buch als lesenswert erachtet. Danke dafür!!

Liste hier auf, wo man dich im Netz antrifft (Webseite, Facebook, Twitter, YouTube, …)*
Instagram 

Facebook 

Homepage 

Verlag 



KOMMENTARE

    Hinterlass einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.