“Nathaniel” von Alex Turow

1262
“Nathaniel” von Alex Turow
Erschienen am: 15/01/2015
Autor: Alex Turow
“Nathaniel” von Alex Turow 12345
5 "Nathaniel" von Alex Turow ist ein ganz besonderer Krimi, der Horror und Mystery geschickt miteinander vereint. "Nathaniel" von Alex Turow ist ein ganz besonderer Krimi, der Horror und Mystery geschickt miteinander vereint. http://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Nathaniel hat Visionen, die er sich nicht erklären kann. Und diese Visionen offenbaren Schreckliches: Ein Dämon, wenn nicht sogar der Leibhaftige, wird der nächste US-Präsident und Nathaniel hat ihn durchschaut, denn er ist ihm vor vielen Jahren schon einmal begegnet. Nathaniel und seine Freunde durchkreuzten damals seine Pläne und sie zahlten dafür einen hohen Preis. Jetzt muss er sie finden und überzeugen, gemeinsam das sonst Unausweichliche zu verhindern: den Untergang der Menschheit.

Story:
Seit Nathaniel den republikanischen Präsidentschaftskandidaten George Baldwin zum ersten Mal im Fernsehen sah, zweifelt er an seinem Verstand. Er hat das Gefühl den Mann zu kennen, weiß aber nicht woher. Und es ist ihm nicht möglich, lange darüber nachzudenken, denn seltsame Bilder schleichen sich sofort in sein Bewusstsein. Um nicht verrückt zu werden, wendet er sich an einen Therapeuten und in einer Hypnosesitzung kehren seine Erinnerungen zurück. Ja, er kennt Baldwin wirklich. Er ist ihm begegnet, als er sechzehn war. Damals hatte er Freunde, die wie er, in Baldwin das erkannten, was er war. Der Leibhafte. Das Monstrum. Kinder verschwanden damals, eine ganze Kleinstadt hatte sich auf die Seite der Finsternis geschlagen um vorzubereiten, was nun bald wirklich geschehen wird. Baldwin wird die Welt in den Abgrund stürzen, wenn Nathaniel das nicht verhindert. Wie schon einmal, vor über dreißig Jahren. Aber damals waren sie nicht gründlich genug gewesen. Nathaniel sucht seine alten Freunde. Vielleicht gelingt es ihnen diesmal, den Dämon zu besiegen?

Kritik:
Der Thriller wird aus der Sicht des Protagonisten Nathaniel Hawk erzählt, was den Leser noch tiefer in die Geschichte eintauchen lässt. Die ganze Zeit fragt man sich, was nun real ist und was sich nur in Nathaniels Kopf abspielt. Immer wieder gelingt es dem Autor, dass man an dem, was man gerade gelesen hat, kurze Zeit später wieder zweifelt. So kann man das Buch kaum aus der Hand legen und der fließende Schreibstil von Alex Turow trägt dazu noch zusätzlich bei. Gerade das Ende überrascht dann nochmal richtig und man lernt als Leser, dass nichts so ist, wie es scheint und dass das Böse überall lauern kann!

Fazit:
"Nathaniel" von Alex Turow ist ein ganz besonderer Krimi, der Horror und Mystery geschickt miteinander vereint.

Kommentare

Kommentare geschlossen

Popular tags

Abenteuer Bücher Erotik Fantasy & Vampire Humor Hörbücher Jugendbuch Krimi Liebe Liebesroman Magie Psychothriller Ratgeber & Nachschlagen Romane generell / Belletristik Romantik Science Fiction Spannung Thriller Tipps Vampire