Harry Potter und der Feuerkelch

604
Harry Potter und der Feuerkelch
Erschienen am:
Autor: Joanne K. Rowling
Harry Potter und der Feuerkelch 978-3551354044
5 „Harry Potter und der Feuerkelch“ von Joanne K. Rowling ist ein rasantes Buch, das den Leser bis zur letzten Seite in den Bann zieht. „Harry Potter und der Feuerkelch“ von Joanne K. Rowling ist ein rasantes Buch, das den Leser bis zur letzten Seite in den Bann zieht. http://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★★ 5 Sterne

Kurzzusammenfassung:
"Harry Potter und der Feuerkelch" von Joanne K. Rowling ist ein Abenteuer für jung und alt, das ein wenig düsterer ausfällt als seine Vorgänger.

Story:
Der vierte Teil des Harry Potter Abenteuers beginnt eher untypisch mit der Quidditch- Weltmeisterschaft. Doch was als fröhliches Sportereignis begann, endet schnell im Chaos, denn das Dunkle Mal erscheint am Himmel. Schnell versuchen sich alle Besucher vom Quidditch- Feld zu entfernen, doch Harry wird urplötzlich beschuldigt, das Mal heraufbeschworen zu haben. Ein Disziplinarverfahren folgt, in dem er von der Schule verwiesen werden soll, doch die Anschuldigungen sind nicht wahr und so kehrt Harry Potter auch in diesem Jahr in die Schule zurück. Doch auch hier geschehen Dinge, die sich Harry´s Vorstellungskraft entziehen. Das Trimagische Turnier wird ausgerufen und so kommen verschiedene Schulen zusammen, um gegeneinander anzutreten. Teilnehmen darf jeder volljährige Schüler. Dazu muss er seinen Namen in den Trimagischen Pokal werfen. Harry ist noch nicht alt genug und trotzdem wird er ausgewählt, am Turnier teilzunehmen. Irgendwer muss seinen Namen in den Trimagischen Pokal geworfen haben, aber wer? Harry glaubt, dass er gar nicht gewinnen kann, denn die anderen Schüler sind alle Stufen über ihm. Doch auch hier kommen ihm seine Freunde wieder zu Hilfe und sorgen dafür, dass er immer weiter kommt. 

Kritik:
Auch der vierte Teil „Harry Potter und der Feuerkelch“ von Joanne K. Rowling ist spannend wie eh und je. Wer bei Harry in den ersten drei Teilen schon mitgefiebert hat, wird es auch bei diesem Teil tun, wobei es dieses Mal noch um einiges spannender wird, als man es sich vorstellen vermag. Die Spannung steigt bis zum Schluss, als klar wird, wer Harrys Namen in den Trimagischen Pokal geworfen hat und flacht auch während der Prüfungen des Trimagischen Turniers nicht ab. Dieser Teil jedoch ist ein wenig düsterer als die anderen, denn Harry ist auch ein wenig erwachsener geworden und kann nun auch mit Tod und Verderben ein wenig besser umgehen. Harry, Hermine und auch Ron, genauso wie Hagrid, Dumbledore und alle Anderen haben einen unverwechselbaren Charakter, der sich in allem zeigt, was die Figuren tun. Interessant sind auch die Schüler der anderen Schulen, die in unterschiedlichen Dialekten reden. Auch wenn der Roman so dick ist (über 800 Seiten), wird er nie langweilig und das ist eben genau das, was Harry Potter ausmacht. Spannung von der ersten bis letzten Seite. Grandios! 

Fazit:
„Harry Potter und der Feuerkelch“ von Joanne K. Rowling ist ein rasantes Buch, das den Leser bis zur letzten Seite in den Bann zieht.

Kommentare

Kommentare

  • Facebook
  • WordPress
  • Google Plus

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.

Popular tags

Abenteuer Bücher Erotik Fantasy & Vampire Humor Hörbücher Krimi Liebe Liebesroman Magie Psychothriller Ratgeber & Nachschlagen Romane generell / Belletristik Romantik Romanze Science Fiction Spannung Thriller Tipps Vampire