„Die Dreizehnte Fee – Erwachen“ von Julia Adrian

931
„Die Dreizehnte Fee – Erwachen“ von Julia Adrian
Erschienen am:
Autor: Julia Adrian
„Die Dreizehnte Fee – Erwachen“ von Julia Adrian 978-3959911313
4 „Die Dreizehnte Fee - Erwachen“ ist eine schöne Märchen Adaption und ein Muss für jeden Fan von solchen Geschichten. „Die Dreizehnte Fee - Erwachen“ ist eine schöne Märchen Adaption und ein Muss für jeden Fan von solchen Geschichten. http://www.buchfans.com

Bewertung: ★★★★☆ 4 Sterne

Kurzzusammenfassung:
Sie ist die böse Königin. Die 13. Fee, die in einem Turm zu einem Dornröschenschlaf verurteilt wurde. Doch eines Tages wird sie geweckt und sinnt seitdem auf Rache.

Story:
Lilith, die 13. Fee, die Königin der Feen, wird aus ihrem Jahrhunderteschlaf erweckt. Ihr Erwecker flüchtet schon bald und als Gefangene des Hexenjäger erkundet sie die neue, ihr unbekannte, Welt. Alles hatte sich verändert. Als sie beim Verlassen von ihrem Turm auf ihre Schwester, die Schneekönigin trifft, beginnt in ihr der Wunsch nach Rache. Sie würde nicht eher ruhen, bis auch ihre letzte Schwester tot vor ihren Füßen liegt. 

Nicht alle Märchen entsprechen der Wahrheit und ein schönes Ende wird es auch nicht immer geben!

 

Kritik:
Mit dieser Märchen Adaption ist Julia Adrian eine wunderschöne Geschichte gelungen. Sie hat zwar für mich einige Ecken und Kanten, aber im Ganzen ist sie formvollendet.Die Geschichte von Lilith und ihrem Hexenjäger geht rasant voran. Nachdem die böse Königin aus ihrem Schlaf erweckt wurde, durfte sie als Gefangene durch die Welt reisen. Doch nicht alles ist schlecht an dieser Reise. Denn ihre Vergeltung an den Geschwistern hat begonnen. Mit Hilfe ihres Begleiters und ihren eigenen Fähigkeiten dauert es nicht lange, ihren Plan in die Tat umzusetzen.Man schafft es kaum, Atem zu holen nachdem man die ersten Seiten gelesen hat. Ich habe mit den Figuren gelitten, gelacht und gezittert. Zudem habe ich immer gehofft, dass einiges anders kommt als man innerlich vermutet. Aber wie die Autorin schon anfangs gesagt hat: Nicht jedes Märchen endet mit einem Happy End.Der Perspektivenwechsel der zwei Personen war für mich trotzdem anstrengend gewesen, da vieles immer wiederholt wurde. Da hätte die Autorin besser einfach beim letzten Punkt neu angesetzt und so die Geschichte anders fortführen können.Somit kam ich sehr schnell voran mit dem Büchlein. Der Schreibstil ist einfach und gradlinig. Was sehr gut zu der Geschichte passt. Zu kompliziert wird es nicht und auch Schreibfehler hat man nicht gefunden ... Was sehr positiv zu betrachten ist. Das Cover ist zudem ein kleiner Hingucker und hat mir sehr gut gefallen, besonders die Ranken und das Symbol des Spiegels.Lesen kann es eigentlich jeder, der gerne Märchen liest. Es ist etwas für Erwachsene als auch junge Leute. Einige Passagen sind vielleicht etwas „blutiger“ aber nicht so arg, dass man hier eine Altersgrenze setzen sollte. Auch die Märchen von damals hatten das ein oder andere Makabere in sich. (z.B. Rotkäppchen / 7 Geißlein).

Trotz den kleinen Missständen freue ich mich auf den zweiten Band der am 22. Oktober 2015 erscheinen wird.

Fazit:
„Die Dreizehnte Fee - Erwachen“ ist eine schöne Märchen Adaption und ein Muss für jeden Fan von solchen Geschichten.

Kommentare

Kommentare

  • Facebook
  • WordPress
  • Google Plus

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.

Popular tags

Abenteuer Bücher Erotik Fantasy & Vampire Humor Hörbücher Krimi Liebe Liebesroman Magie Psychothriller Ratgeber & Nachschlagen Romane generell / Belletristik Romantik Romanze Science Fiction Spannung Thriller Tipps Vampire